Inklusion

 

Inklusion heißt nicht, dass wir hier bestimmten Menschen oder Gruppen Vorteile einräumen. Viel mehr
bedeutet es, dass jeder in unserem Verein mitmachen kann. Inklusion ist, wenn alle mitmachen können. Egal wie alt, welches Geschlecht, ob mit Behinderung oder ohne. Egal welcher Herkunft, Religion oder mit welchem Aussehen. Alle sind gleich. Wir finden für jeden einen Weg, bei uns mitmachen zu können.

 

 


Nur weil jemand nicht ganz ins Raster passt, heißt es nicht, dass man kein vollwertiges Mitglied ist.
Ganz im Gegenteil, Verschiedenheit ist in der inklusiven Welt ganz normal.

 

 


Es braucht sich niemand zu verbiegen oder krampfhaft anzupassen, um der Norm zu entsprechen. Jeder
sollte offen für etwas Neues sein.

 

 

Es gibt kein richtig und kein falsch. Alle sollten sich und andere so akzeptieren und wertschätzen, wie sie
sind. Wer gemeinsam Sport treibt, lernt sich automatisch gegenseitig kennen. Das gemeinsame Interesse am Sport tritt in den Vordergrund, die Unterschiede in den Hintergrund.

 

 

Berührungsängste werden abgebaut und so können neue Freundschaften entstehen. Es ist so schön zu
beobachten, wenn Vorteile über Bord geworfen werden und aus verstohlenem Blick mit einmal ein Gespräch entsteht, wo sich aufeinander gefreut wird, und sich Gedanken gemacht werden, wenn jemand mal nicht da ist.

 

 


Inklusion ist, wenn alle mitmachen können!